6. Februar 2017 Kommentare (1) Wettkampf

ZUT Supertrail 2017 Vorbereitung – Stufe 2

Ich hatte schon in einem Artikel vor einigen Wochen erwähnt, dass ich mich in diesem Jahr ganz gezielt auf meine Saison vorbereiten möchte. Das letzte Jahr mit meinen Erfahrungen zum Thema ITBS war einfach zu frustrierend.

Durch den Podcast von Michael und Philipp „Läuft bei mir“, bin ich auf Michael Arend als Trainer aufmerksam geworden. Seitdem verfolge ich seine Fachartikel sehr interessiert, ob im Trail-Magazin, seinem Podcast oder anderen Fachzeitschriften.

Meine Entscheidung war gefallen. Ich habe vor ca. zwei Wochen ein Trainingspaket bei Michael gebucht.
Als erstes galt es einen Fragebogen auszufüllen, der die eigenen Ziele, evtl. Probleme in der vergangenen Zeit und weitere individuelle Eindrücke abfragt.

Als zweiter Schritt standen drei verschiedene Läufe auf dem Programm, um erstmal einen Eindruck von meiner Leistungsfähigkeit zu gewinnen. Mei, nach dem ITBS und meinen drei Monaten Pause, war da aus meiner Sicht nicht viel zu erwarten…

Einmal ein Lauf über 45 min mit konstanter, aber hoher Geschwindigkeit, um die anaerobe Schwelle zu testen. Einmal ein Lauf über 25min an der aeroben Schwelle und ein Lauf über 6min mit voller Belastung, so schnell als möglich.

Michael arbeitet als Trainer mit der Plattform Trainingpeaks. Ich kannte Trainingpeaks schon von früher, habe aber bisher nicht wirklich viel damit gearbeitet. Das soll sich ab jetzt ändern. Ich bin von den Möglichkeiten die Trainingpeaks bietet, begeistert.

Die Entwicklung eines individuellen, jährlichen Trainingsplanes ist toll gelöst. Auch Periodisierungen können einfach berücksichtigt werden.

 

So sieht die Woche mit den Testläufen in Trainingpeaks aus:

Farblich gekennzeichnet werden die Einheiten gemäß der Trainingsvorgaben: grün = Trainingsvorgabe erfüllt, gelb = Vorgabe nicht ganz erfüllt, rot= Vorgabe verfehlt.
Keine Sorge, die Kalorienangaben sind nicht vollständig. Da habe ich nur die Verknüpfung zu MyFitnessPal getestet.

Nach den Testläufen erstellt Michael den Trainingsplan anhand der Angaben aus dem Fragebogen und den Ergebnissen der Testläufe.

Daraufhin folgte ein Gespräch mit Michael, in dem er individuelle Tipps gibt, den Trainingsplan erklärt und auf das weitere Vorgehen eingeht.

Ich habe bei ihm das 3-Monats-Paket gebucht. D.h. der Trainingplan wird bis April entwickelt. Dann setzt man sich nochmal zusammen und fragt den aktuellen Stand ab. Man kann sich dann entscheiden mit Michael weiterzuarbeiten und z.B. ein erneutes 3-Monats-Paket buchen oder in der intensiven Wettkampfphase sich von ihm individueller betreuen zu lassen.

Was mir bereits auffällt: Er ist sehr wertschätzend und geht stark auf die individuelle Situation ein. Kurzum ich fühle mich wie ein Spitzenathlet betreut, wenngleich ich ein völlig durchschnittlicher Läufer bin.

Ich freue mich nun riesig auf die Vorbereitung und hoffe, dass mein Knie hält. Ich halte Euch natürlich weiter auf dem Laufenden.

Hier noch einige Infos zum Rennen:

Zugspitz Supertrail Webseite
Anmeldung

Distanz 62,8km
Höhenmeter 2923HM

 

Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen

Ein Kommentar zu ZUT Supertrail 2017 Vorbereitung – Stufe 2

  1. […] Leider fühlte sich mein Magen nicht so wirklich fit an. Am Hubertushof traf ich überraschend Michael (Arend), der mir half meine Stecken besser zu verstauen. Ein Stück Melone, Wasser aufgefüllt. Weiter […]

Kommentar verfassen